Packwars – Schnell, Einfach & für jeden

Ein Format für Zwischendurch

Du und ein Freund – respektive Freundin – kommt gerade vom FNM in eurem lokalen Spielraum und habt zusammen zwar nicht gut abgeschnitten, aber freut euch dennoch über die gewonnenen Packs. Drei Runden Swiss habt ihr hinter euch mit anstrengenden und auch mit einfacheren Partien. Der Abend ist noch jung und eure Lust für Magic noch nicht ganz gestillt.

Die Booster sind zu wenig für ein Sealed und selbst wenn Ihr noch Weitere dazukaufen wolltet für einen Draft würde das auch zu lange dauern, also was tun?

Was ist, wenn ich dir sagen würde, dass es ein ideales Format gibt für genauso einen Fall. Dank der kanadischen Comedytruppe „LoadingReadyRun“ wurde dieses Format für mich bekannt gemacht.

Es nennt sich „Packwars“ und ist eine Abwandlung von „Mini-Masters“.

Das Prinzip

Jeder von euch nimmt sich eine Boosterpackung, öffnet sie und entfernt sowohl das Land, als auch den Token – wenn vorhanden. Diese beiden Karten sind meistens die letzten zwei im Pack, diese dürfen auch zur Kontrolle aufgedeckt werden. Der Rest der Karten darf nicht durchgeschaut wirden, da es sonst die Spannung vernichtet. Diese werden dann insgesamt mit 10 Ländern zu einem Deck gemischt. Optimalerweise sind es zwei von jeder Farbe.

Mischen, auswürfeln wer beginnt, sieben Karten ziehen und einfach losspielen.

„Aber dann habe ich ja nur ein Deck mit 25 Karten und fast die Hälfte davon sind Länder!“, höre ich dich nun sagen und damit hast du vollkommen Recht. Daher sind die Runden auch recht kurz und dauern mit der „Vorbereitung“ ´seltener länger als 10-15 Minuten.

Durch die verschiedenen Limitierungen müssen auch Sonderregeln eingeführt werden.

Die Regeln

  • Ein Spieler verliert nicht das Spiel, wenn er eine Karte von seiner leeren Bibliothek ziehen muss
  • Beide Spieler dürfen unterschiedliche Editionen haben, müssen aber dieselbe Anzahl an spielbaren Karten in ihrem Deck besitzen.
  • Beide Spieler starten mit 15 Lebenspunkten.
  • Ein Spieler verliert das Spiel, wenn er 8 Giftmarken hat.
  • Bei Karten die drei oder mehr Mana gleicher Farbe benötigen, um gespielt zu werden, werden anstelle alle Manakosten die über zwei gleiche Manasymbole hinaus gehen zu generischen Manakosten.
  • Karten deren Manakosten über 10 hinaus gehen werden auf 10 reduziert.

Größtenteils sind es Regeln, die das Spielen selbst erleichtern und tote Karten, die durch die Restriktionen aufkommen dennoch spielbar werden.

Wie viele Runden ihr mit den gleichen Booster spielen wollt, sei ganz euch überlassen, gebräuchlich ist jedoch, dass der Verlierer sein Pack gleich wechseln darf.

Wofür das Ganze?

Es ist nichts anderes als ein einfacher und vor allem billiger Zeitvertreib, wenn man sich mit einer Freundin oder einem Freund eine Boosterbox teilt und zu ungeduldig ist für ein Draft oder gerade keine Muse für ein kleines, privates Sealed hat. Auch gibt es ein wenig einen Nervenkitzel, da man nicht genau weiß, was das Deck zu bieten hat und vor allem, was denn für eine Karte im Rare/Mythic-Slot ist.

Auch können so vereinzelte Booster geöffnet werden und in den Genuss eines „Limited Environment“ kommen. Kein wertloses öffnen mehr für das eine Booster von Äther-Rebellion oder Modern: Horizonte.

Welche Editionen kann ich nehmen?

Das ist ganz euch überlassen. Es funktioniert jede Edition mehr oder weniger gut. Es sollte jedoch nur aufgepasst werden, dass beide Spieler gleich viele spielbare Karten haben. Damit ist gemeint 14 Karten für normale Booster [Gilden von Ravnica, Hauptset 2021, …] und 15 Karten für Sondersets, wie zum Beispiel „Mystery Booster“ oder „Ultimate Masters“.

Themenbooster eignen sich auch wunderbar für Packwars. Zu den 35 Karten können einfach 10-15 passende Länder hinzugefügt werden und man kann starten. Die Regel für gleichfarbige Manakosten wird in diesem Fall jedoch aufgehoben, da es keinen Unterschied machen würde. Aktivierbare Fähigkeiten, die nicht in der gleichen Farbe sind, werden jedoch zu Farbkosten in der Themenfarbe.

Für das neue aufkommenden Set „Jumpstart“ im Juli wird es noch einmal spannender, da diese schon fast ein fertiges Packwar sind. Hierbei werden noch einige Tests durchgeführt werden müssen, sobald es für uns zugänglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.